Aktuelles | Über uns | Impressum

Home Raumenergetik
Feng Shui
Räuchern Radiästhesie Elektrosmog Humanenergetik

 

Elektrosmog ist ein Sammelbegriff für die Umweltverunreinigung durch elektromagnetische Felder und Strahlungen. An der Entstehung sind alle elektrisch betriebenen Geräte und Einrichtungen in Haushalt und Industrie beteiligt. Wenn elektrische Leitungen und Elektrogeräte am Stromnetz angeschlossen sind, also auch wenn gar kein Strom verbraucht wird, verursachen sie in der näheren Umgebung elektrische Wechselfelder. Zusätzlich entstehen magnetische Wechselfelder durch fließenden elektrischen Wechselstrom in Geräten, Installationen, Leitungen, Motoren, Spulen, Transformatioren, Maschinen usw. wenn sie eingeschaltet sind.

Wir messen z.B. im Zuge einer Schlafplatzanalyse gerne ihre aktuelle Elekrosmogbelastung und erarbeiten mit Ihnen zusammen eine Verringerung auf baubiologische Werte.

Lange Zeit war der mögliche Einfluss schwacher elektrischer und magnetischer Felder auf die Gesundheit unbekannt. Erst die Bau- und Elektrobiologie versucht auf die Zusammenhänge hinzuweisen und Maßnahmen zu einem sinnvollen Umgang zu erarbeiten.
Die vorhandenen Grenzwerte, die im übrigen mit gesunden Probanden ermittelt wurden, orientierten sich lange an akuten Gesundheitsschäden, die nur bei extremen Belastungen am Arbeitsplatz auftreten und möglicherweise zur Berufsunfähigkeit führen konnten. Erst in den neueren aktuellen Grenzwerten wird auf die Allgemeinbevölkerung eingegangen und der Vorsorgegedanke eingebracht. Die gesamte Einstellung war und ist noch heute vor allem von wirtschaftlichen Interessen geprägt.

Wir sind praktisch überall, wo wir uns aufhalten, künstlich erzeugten elektromagnetischen Feldern ausgesetzt, die insgesamt als Elektrosmog bezeichnet werden.