Aktuelles | Über uns | Impressum

Home Raumenergetik
Feng Shui
Räuchern Radiästhesie Elektrosmog Humanenergetik

 

Es gibt kein Volk, keinen Stamm auf dieser Welt, bei dem nicht geräuchert wird. Die bisher bekannten ältesten Schriften über den Gebrauch von Räucherungen (Weihrauch) als Opfergabe stammen aus dem Gilgamesch Epos. Über die Jahrtausende entwickelten sich verschiedene Räuchertraditionen, wie Räucherstäbchen in Indien und Asien, Salbei in indianischen Schwitzhütten, Myrrhe um Wasser zu desinfizieren in Wüstenregionen, Weihrauch und Myrrhe in der christlichen Tradition usw.
Durch das Räuchern erzielen wir eine körperliche und eine räumlich – energetische Wirkung. Über die Nase können wir riechen. Riechen ist die erste und älteste Wahrnehmung. Der Geruch wirkt direkt auf das Stammhirn und weckt dadurch Instinkte und Erfahrungen, die wir sogar schon als Embryo gemacht haben können.
Nach dem Räuchern ist eine räumliche  - energetische Wirkung spürbar. Dies deshalb, weil Schwingungen im Raum gespeichert werden. Auch Emotionen erzeugen Schwingungen. So ist für jeden spürbar, ob er sich in einem Kindergarten oder einem Altersheim befindet.
Durch richtig eingesetztes Räuchern lassen sich Schwingungen und Muster reinigen und verändern, fehlende Informationen können zugeführt und unterschiedliche Energien erzeugt werden.
Das richtige Räuchern erfolgt immer in drei Durchgängen, nach einem genau einzuhaltenden Ritual. In Wohnungen oder Einfamilienhäusern können alle Familienmitglieder daran teilnehmen, in Geschäftslokalen im Zuge des Business QiTang die Geschäftsführung, aber auch die Mitarbeiter.