Aktuelles | Über uns | Impressum

Home Raumenergetik
Feng Shui
Räuchern Radiästhesie Elektrosmog Humanenergetik

 

  Feng Shui bedeutet übersetzt
FENG [Fang] Wind
SHUI [Schwe] Wasser
und ist zwischen 5000 und 8000 Jahre alt. Feng Shui ist Studium und Praxis der Naturwissenschaften sowie der Wissenschaft von Umwelt, Harmonie und Kunst und ein Teilgebiet der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin). Nebenbei erwähnt ist dies auch der Grund, weshalb wir uns auch mit der Humanenergetik beschäftigen. Dadurch sind wir besser in der Lage ein ganzheitliches Bild eines Problems zu erhalten.
Im ursprünglichen hat Feng Shui zum Ziel, unter Beachtung und Betrachtung der Wirkungsweisen von Schwingungen, Energie und Unterbewusstsein die ideale Wohn- oder Grabstätte errichten zu können.

 

„Sobald etwas unlogisch wird, ist es falsch“

Streng nach diesem Prinzip haben wir für uns festgelegt, bei einer umfassenden raumenergetischen Beratung nach Feng Shui folgende Punkte ihrer Wichtigkeit nach geordnet, abzuarbeiten:

  1. Radiästhesie: Das Ausruten sollte idealerweise schon am unbebauten Grundstück durchgeführt werden. (näheres siehe Radiästhesie)
  2. Ausrichtung: Jedes Gebäude sollte eine Rückendeckung (durch Schildkröte symbolisiert) und damit Halt und Stabilität haben. Das Haus muss sich „anlehnen“ können. Vor dem Haus sollte viel Platz sein, der Mingh Tang, um genügend Freiraum und Energie zu haben (symbolisiert durch den Phönix). Der Eingang sollte in einem guten Größenverhältnis zum Gebäude sein, damit das Haus atmen kann.
    Die linke Seite ist die weibliche Seite - Yin (symbolisiert durch einen Tiger) die rechte Seite ist die männliche Seite - Yang (symbolisiert durch einen Drachen).
  3. Chifluss: Hier bedienen wir uns der Feng Shui – Hilfsmittel, mit denen Energie und Schwingung gesteuert werden können. Steuerung kann hier sein: beschleunigen, abbremsen, lenken, leiten, nachschwingen, erhöhen, steigern, wegnehmen, schützen, abschirmen usw.
  4. Yin & Yang: Yin und Yang sollen ein harmonisches Ganzes darstellen. Obwohl in beiden Geschlechtern Yin und Yang gleich stark vorhanden sind, dominieren doch bei der Frau z.B. durch ihre körperlichen Rundungen oder die Empfängnis die Yin - Aspekte. Der Mann ist z.B. aufgrund seiner Behaarung oder als Samenspender Yang betont. Hier gilt es auch raumenergetisch ein Gleichgewicht, einen Ausgleich zu erziehlen.
  5. Die 5 Elemente:


  6. Ost - West - System: Ausgehend von der Sitz- und Blickrichtung des Hauses/der Wohnung über den tatsächlichen bzw. energetischen Eingang bis hin zum Geburtsjahr des Hauses/der Wohnung und ihrer Bewohner wird anhand eines Trigramms und der zugeordneten Elemente eine für die Bewohner harmonische Raumenergie geschaffen
  7. Flying Stars: Von vielen angeboten, von wenigen beherrscht stellen sie eine Möglichkeit dar für unterschiedliche Zeitepochen (großes, kleines Yuan und ihre 8 Glücksperioden) die Wirkung der Elemente auf die Bewohner zu berechnen und entsprechende Abhilfen zu schaffen.
  8. Das Bagua: Als letzten Punkt das Bagua, das auf das gesamte Objekt oder auch auf nur einen Raum umgelegt werden kann um einen Bereich (zb. Reichtum oder Gesundheit) zu aktivieren.

    Reichtum Ruhm Beziehung
    Familie Tai Qi Kinder
    Wissen Karriere Mentoren

Es darf sich jedoch jeder bewusst sein - Raumenergetik Feng Shui löst keine Probleme. Seine Probleme darf jeder selber lösen. Jedoch wird eine harmonische Raumenergie sehr wesentlich zur Gesunderhaltung, zur Energiesteigerung, zum Wohlbefinden und dadurch letztendlich auch zur Lösung der Probleme der Bewohner beitragen.